Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuss

Die Dorn-Methode ist eine einfache Form der manuellen Therapie. Mit der Behandlungsmethode können Fehlstellungen von Gelenken – die Tore der Energie – und Wirbeln ertastet und durch sanften Druck wieder in die richtige Position korrigiert werden. Dabei erfolgt die Korrektur in der Bewegung – Pendelbewegung von Armen oder Beinen - des Patienten und somit im natürlichen Bewegungsfluss des Menschen.
Die Methode ist für Gelenke, Bänder und Sehnen sehr schonend und frei von ungewollten Nebenwirkungen.
Es werden durch die Methode sowohl körperliche als auch seelische Blockaden gelöst und der Patient bekommt die Möglichkeit, auf einem sanften Weg wieder in seine Mitte zu gelangen.

Vorwiegend werden mit der Dorn-Methode Beschwerden des Bewegungsapparates behandelt. Darüber hinaus kann reflektorisch auch auf innere Organe eingewirkt werden.

Eine Kombination der Dorn-Therapie mit einer Breuss-Massage hat sich in der Praxis sehr bewährt.

Dabei handelt es sich um eine energetisch-manuelle Rückenmassage, die sanft körperliche und seelische Verspannungen lösen kann. Die Wirbelsäule wird gestreckt und gestaute Energie wieder zum Fließen gebracht.